4. März 2013

ALLES IM GRÜNEN BEREICH

Knallgrün
ist die wohl vielseitigste aller Tropenfrüchte. Ihr erfrischendes Aroma ist beliebt in Dressings für Salate, macht sich gut im Bauch eines Fischleins, verleiht einer zarten Sauce das gewisse Etwas oder einem Cocktail eine spritzige Note.

Die Rede ist
von der Limette, Citrus x aurantifolia, auch als Limone bezeichnet, im englischen Sprachraum heisst sie Lime, thailändisch Ma-nao.

Verwendung findet
fast ausschliesslich der ausgepresste Saft, welcher deutlich frischer ist, als jener von Zitronen. Limettenzesten oder die abgeriebene Schale können eine Bitternote entwickeln und sollten daher einem Gericht erst kurz vor dem Servieren beigegeben werden.

Was wäre ein Thai-Dressing
ohne Limettensaft?! Diese klassische Salatsauce besteht in der Regel aus Limettensaft, Fischsauce und Zucker – ohne Öl, also eine eher kalorienfreundliche Sache!

Herrlich erfrischend
ist auf jeden Fall eine Kombination mit gebratenem Fisch oder Fleisch. Muu ma-nao, das ist Schweinefleisch mit Limetten. Klassisch thailändisch. Ich mag es auch mit Huhn (Gai). Hier meine Version davon:


LIME CHICKEN

Gai ma-nao | nachempfundenes Thai-Gericht

1 Portion, bei mehreren Personen mit weiteren Thai-Gerichten servieren

Einkaufsliste zum Ausdrucken

THAI-DRESSING:
1 Limette
     halbieren, aus der Mitte 1 dünne Scheibe schneiden, zum Garnieren beiseite legen.
Rest der Limette auspressen (1 EL / 15 ml, Limettenpresse!).

3/4 EL Fischsauce
1/2 EL Palmzuckersirup (oder 1 TL Zucker)

     samt dem Limettensaft mischen.

1 grüne Chilischote, entkernt, gehackt
1 Knoblauchzehe, gehackt
1–2 Büschelchen Koriander, Stängel und Blättchen fein gehackt 

     dazugeben, alles gut verquirlen. 

50 g grüne (unreife) Mango oder Karotte, feine Julienne

     zum Dressing geben, mischen.

wenig Reisöl
100 g Poulet-Minifilets
     rundum auf mittlerem Feuer braten. Je nach Dicke am Herdrand etwas ziehen lassen.
     Fleisch noch heiss in dünne Tranchen schneiden. Zur Sauce geben, mischen. Mit der Limettenscheibe anrichten und nach Belieben ein paar Scheiben Freilandgurke dazulegen. Sofort servieren.

In Thailand werden Salate dieser Art stets mit Reis gegessen.

mittelscharf



Tipp: Mengenangaben als leichte Mahlzeit für 2 Personen: alle Zutaten verdoppeln;
für 4 Personen vervierfachen.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen