30. April 2013

SPRING-IN-DEN-MUND ...

... oder Saltimbocca
wie die italienische Bezeichnung lautet. Ja, so lecker soll das Fleisch – mit Rohschinken und Salbei belegt – zubereitet sein, dass es fast von selbst in den Mund springt!

Beim Braten
finde ich es allerdings bemühend, wenn sich die Tranche Rohschinken beim Wenden unkooperativ anstellt und sich immer vom Fleisch löst. Klar, man kann den Schinken natürlich mit Zahnstochern bändigen, aber dann ist später einfach das Herausziehen mühsam, selbst wenn ich die kleinen Holzspiesschen zuvor mit Öl eingerieben habe.

Kalbfleisch
ist ausserdem hier in Thailand kein Thema, weil keine Kälber geschlachtet werden. Diese kommen erst im Erwachsenenalter, nämlich als Rinder, auf die Schlachtbank.

Wenn schon
keine Kalbsplätzchen, darf es doch vielleicht ein Huhn sein? Selbstverständlich darf es! Da wird Lukullus bestimmt ein Auge zudrücken und mithelfen, das Hühnerfleisch in den Rohschinken zu rollen.

Abbiamo un certo fame, dunque...


INVOLTINI ALLA «SALTIMBOCCA»

Saltimbocca-Röllchen
2 Portionen als Hauptgericht

Einkaufsliste zum Ausdrucken

6 Poulet-Minifilets
     längs diagonal halbieren, so dass je 2 gut fingerdicke Streifen entstehen.

Gewürzsalz
Pfeffer aus der Mühle
frische Salbeiblättchen
12 Tr. Rohschinken, ca. 6x12 cm


     Fleisch würzen. Salbei auf dem Rohschinken verteilen, das Fleisch darauf setzen und einzeln einrollen.
Kann bis hierher vorbereitet werden!

1 EL Pinienkerne
Olivenöl

     die Röllchen auf ein beschichtetes Backblech setzen, mit Pfeffer und Pinienkernen bestreuen und mit Olivenöl beträufeln.
     Im Ofen bei 200 °C 10 Minuten backen.

     Mit einem Safran-Risotto servieren.

nicht scharf

Tipp: dieses Gericht lässt sich sehr gut vorbereiten.
Bei mehreren Personen sämtliche Zutaten beliebig vervielfachen.

In eigener Sache: frischer Salbei oder auch Rosmarinzweiglein sind ein Luxus, den ich mir hier unter anderem leiste. Beides ist manchmal in der «Food Hall» eines grossen Einkaufscenters in Phuket erhältlich. In Klarsichtfolie satt eingewickelt, lassen sich die Zweige zur späteren Verwendung gut einfrieren.




Kommentare:

  1. Die Involti waren soooooooo fein und s'Bescht: schnell gemacht! Danke für den guten Tipp, werde ich in meiner Rezeptsammlung verewigen - Elsbeth

    AntwortenLöschen
  2. Alle unserer Besucher lieben dieses Gericht.
    Bei uns gibt es eine milde Gorgonzola-Sahnesoße dazu und als Gemüse meist Blattspinat. Unbedingt ausprobieren!
    Mit mildem Schinken wird es perfekt.

    Wolfgang

    AntwortenLöschen