30. Juli 2013

BBQ - GAI YAANG

Gai yaang im Angebot einer Strassenküche 
Allgegenwärtig
sind sie in Thailand: die Street Vendors mit ihren fahrbaren Strassenküchen. Papayasalat, Nudelsuppe oder Barbecue (BBQ) Chicken über rauchender Holzkohle.

Ferienerinnerungen?
Wer sich während dem Thailand-Urlaub auch mal aus seinem 5-Stern-Hotel gewagt hat, wird sich bestimmt an die fliegenden Händler erinnern.

Diese Garküchen
sind stets gut besucht, den ganzen Tag über, denn Thailänder essen dauernd etwas. Immer. Und wenn sie nichts essen, schlecken sie zumindest. Ein Eis oder ein Bonbon.

Was manchmal wie Spiesschen
aussieht, sind gar keine. Es handelt sich dann um dünn geschnittene Hähnchenschnitzel, die in einer Art Klammer aus Bambus stecken und über Holzkohlenglut gegrillt werden.

Gai yaang
(gai = Huhn, yaang = gegrillt) nennt sich diese Spezialität, die – vom Issan (Nordost-Thailand) stammend – mittlerweile im ganzen Land beliebt ist.
Das Geflügelfleisch wird mariniert, gegrillt, mit dem Küchenbeil in Stücke geschnitten und stets mit einer süss-scharfen Chilisauce und Klebreis serviert.

Natürlich
kommt es wieder einmal nur mir als «farang dingdong» (verrückter Ausländer) in den Sinn, gai yang selber zu machen! Warum auch, wenn man es hier an fast jeder Strassenecke fertig kaufen kann?!

Varianten
für die würzige Marinade gibt es viele. Hier ist eine davon:


THAI-STYLE BBQ CHICKEN

Gegrillte Hähnchenschnitzel
Gai yaang 
authentisches Thai-Gericht
2 Portionen als Hauptgericht
4–6 Portionen als Snack


Einkaufsliste zum Ausdrucken

Marinade: (ca. 150 g), am Vortag zubereiten!
1/2 TL weisse Pfefferkörner
1 TL Korianderkörner

     im Mörser zerstossen.

1/4 TL Salz
2 Knoblauchzehen, grob gehackt
1 St. Zitronengras, weisse Teile fein gehackt (ca. 2 EL)

     beigeben, zu einer Paste zerstossen.

1 EL Kurkumapulver
2 EL Zucker
2 EL Austernsauce
2 EL Sojasauce
2 EL Kokosmilch

     dazugeben, mischen.

2 Pouletbrüstchen, à ca. 150 g
     längs in je 2 Schnitzel schneiden (lassen).
     Mit der Marinade mischen (wegen gelb färbendem Kurkuma Handschuhe oder Besteck benutzen!). Im Kühlschrank über Nacht marinieren.

Auf dem Grill:
     Schnitzel nur leicht abtropfen lassen, auf dem Grill bei mittlerer Glut beidseitig braten.

Oder im Backofen:
     Ofenrost leicht ölen, auf ein mit Alufolie belegtes Backblech setzen. Backofen auf 180 °C vorheizen. Schnitzel nur leicht abtropfen lassen, auf den Rost legen, in die Ofenmitte schieben. Garzeit 25–35 Minuten, je nach Dicke der Schnitzel.

     Mit süss-scharfer Chilisauce, Klebreis und nach Belieben mit grünem Mangosalat servieren.

wenig scharf

Tipp: Auf die selbe Art können auch Pouletflügel oder andere Hähnchenteile mariniert und zubereitet werden.


SWEET CHILI SAUCE

Süss-scharfe Chilisauce
Nam jim jäw | authentische Thai-Zubereitung
ergibt ca. 120 ml

120 ml Reisessig (oder Weissweinessig)
120 g Zucker
50 ml Wasser
50 ml Fischsauce 
(eine möglichst helle Sorte)
30 ml Reiswein
3 Knoblauchzehen, fein gehackt
1 daumengrosses Stück Ingwer, fein gehackt
1/2 EL Chiliflocken (1 EL = HOT Chili Sauce!)

     alles in einem Saucenpfännchen aufkochen und auf mittlerem Feuer auf die Hälfte einkochen lassen.

1,5 EL Maisstärke
3 EL kaltes Wasser

     mischen, beigeben, kurz weiter köcheln lassen, bis die Sauce bindet.
     Beim Probieren sollte man nun zuerst süss, dann sauer, scharf und schliesslich salzig schmecken.

     Passt sowohl zu gegrilltem Huhn, Fisch oder Seafood, wie auch als Dip für Frühlingsrollen. Kann ebenfalls als Marinade verwendet werden.
     Diese Sauce mag vielleicht nicht so leuchtend rot daherkommen, wie eine fertig gekaufte aus der Flasche, dafür weiss man, was drin ist...

mittelscharf


[NACHTRAG]

SWEET CHILI SAUCE

Süss-scharfe Chilisauce aus frischen Chilis
Nam jim jäw | authentische Thai-Zubereitung
ergibt ca. 120 ml

4-6 rote Chilischoten, entkernt, gehackt
3 Knoblauchzehen, fein gehackt
1 daumengrosses Stück Ingwer, fein gehackt

50 ml Wasser
     im Mixer oder Cutter pürieren.

120 ml Reisessig (oder Weissweinessig)
120 g Zucker
50 ml Fischsauce 
(eine möglichst helle Sorte)
30 ml Reiswein

     dazugeben, alles in einem Saucenpfännchen aufkochen und auf mittlerem Feuer auf die Hälfte einkochen lassen.

1,5 EL Maisstärke
3 EL kaltes Wasser

     mischen, beigeben, kurz weiter köcheln lassen, bis die Sauce bindet.

     Mit frischen Chilis zubereitet wird die Sauce leuchtend rot-orange!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen