25. August 2013

KEFEN

Zuckerschoten
pois gourmand (f), pisello odoroso (i), Sugar Peas (e), thua-lan-dtao (Thai).
Diese sind hier noch ursprünglich, «echt»: man muss sie noch «abfädeln» und sie sind nicht so überzüchtet, wie in Europa, schmecken noch nach dem, was sie sind. Ausserdem gibt es sie hier das ganze Jahr über.

«Es gibt sie»
heisst, sie wachsen hier das ganze Jahr – nicht zu verwechseln mit «sind das ganze Jahr im Angebot», was bedeutet, dass sie in europäischen Ländern ausserhalb der Saison zwar erhältlich sind, jedoch dann mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit aus Kenia importiert wurden...

Sofrito
(spanisch: leicht geröstet) ist eine traditionelle Zubereitung und Grundlage vieler Gerichte der spanischen Küche. Ich habe Sofrito ein bisschen asiatisch adaptiert und streue ihn über einen Salat aus Kefen.

KEFENSALAT mit Sofrito

euro-asiatisches Crossover-Gericht
2 Portionen als leichte Mahlzeit
4 Portionen als Vorspeise

Einkaufsliste zum Ausdrucken

Sofrito:
2 EL Erdnüsse, ungeröstet
2 EL Olivenöl
     rösten, bis sie leicht Farbe angenommen haben.

1/4 rote Peperoni, fein gewürfelt
1–2 Knoblauchzehen, in Stiften
1 rote Chilischote, gehackt
1–2 Büschelchen Koriander, Wurzel samt Stängeln fein gehackt
1 Tr. Toastbrot, entrindet, gewürfelt
     beigeben, bei mittlerer Hitze goldbraun braten.

Salz, Pfeffer aus der Mühle
     würzen, auskühlen lassen.
     Samt den Korianderblättchen im Cutter oder Mixer grob hacken. Beiseite stellen.

2 Hand voll Kefen, ca. 200 g
     rüsten, schräg halbieren. In reichlich Salzwasser
2 Minuten blanchieren, in Eiswasser abschrecken.

100 g Cherrytomaten, in Scheibchen (oder geviertelt)
100 g Mozzarella, gewürfelt (oder kleine Mozzarella-Kugeln)
50 ml Salatsauce mit Balsamico
     samt den abgetropften Kefen mischen, 30 Minuten ziehen lassen.
     Gut die Hälfte Sofrito vor dem Servieren über den angerichteten Salat streuen, restlichen Sofrito separat dazu servieren.

wenig scharf


Tipp: Sofrito passt auch zu kurz gebratenem Fleisch oder Fisch, Blumenkohl, Broccoli, Spargeln oder zu weiteren Gemüse-Salaten.
Mit ofengeschälten Peperoni (siehe Peperoni schälen) wird Sofrito noch aromatischer.



1 Kommentar:

  1. sehr schönes, originelles Crossover Gericht!
    Liebe Grüsse aus Zürich,
    Andy

    AntwortenLöschen