18. September 2013

SPAGHETTI #3

Schwarz wie die Nacht
kommen sie daher: Spaghetti al nero di sepia.
Der Teig für diese Spezialität enthält Tinte von Sepien (Tintenfischen).

Schwarze Pasta
dieser Art harmoniert am besten mit Meeresfrüchten, beispielsweise mit Crevetten:


SPAGHETTI AL NERO DI SEPIA

schwarze Spaghetti mit Crevetten
euro-asiatisches Crossover-Gericht
2 Portionen als Hauptgericht
4 Portionen als Vorspeise


Einkaufsliste zum Ausdrucken

10 schwarze Oliven
2 Knoblauchzehen
1 grüne Chilischote, entkernt
1/2 TL Salz

     im Mörser zu einer Paste zerstossen (oder alles sehr fein hacken).

50 ml Orangensaft
     beigeben, mischen.

3–4 Frühlingszwiebelchen
     weisse und grüne Teile in ca. 5 cm lange Streifen schneiden.

240 g Crevetten «tail-on», ca 12 Stk.
     längs halbieren, so dass die Hälften beim Schwanzende aber noch zusammenhängen.

250 g Spaghetti al nero di sepia
     «al dente» kochen, abtropfen lassen.

1 EL Olivenöl
1 EL Butter

     Frühlingszwiebelchen und Crevetten unterdessen kurz anziehen.

2 Limettenblätter, in feinsten Streifen
     samt der Olivenmischung und den Spaghetti beigeben, mischen.

Pfeffer aus der Mühle
     abschmecken.

2–3 Zweige Basilikum
     Blättchen in Stücke zupfen und darüber geben.

wenig scharf

Tipp: anstelle von Frühlingszwiebelchen kann auch ein 5 cm langes Stück Lauchstange verwendet werden. Dieses in Julienne schneiden.

Das Gericht kann natürlich auch mit weissen Spaghetti zubereitet werden. In diesem Fall aus den ersten 4 Zutaten keine Paste herstellen.

Mengenangaben als Hauptgericht für 4 Personen: sämtliche Zutaten verdoppeln.


Kommentare:

  1. Das sieht ganz wunderbar aus! :-)
    Liebe Grüsse aus Zürich,
    Andy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...schmeckt auch wunderbar...
      Danke für's Kompliment und Gruss zurück,
      Fel!x

      Löschen