19. Mai 2014

ALLES KLAR

... titelt Tanja Grandits
ihr Buch mit Gerichten, die im Glas gekocht und serviert werden.
Meine Schwester schwärmte letzthin am Telefon über eine Zubereitung darin. Und während sie erzählt, sehe ich das Gericht vor meinem geistigen Auge und spüre auf der Zunge, was Grandits mit ihrer Kombination geschmacklich vermitteln will.

Weil hier in Fernost
verschiedene Zutaten nicht, oder nur schwer erhältlich sind, spinne ich den Faden weiter und sehe nun statt der Zucchini eher Auberginen als Grundzutat, Cashewkerne anstelle von Mandeln.

Gedacht, getan:
im Glas kocht es sich leicht und sieht ausserdem attraktiv aus.
Danke, Elsbeth, für den Tipp – danke, Tanja, für die Inspiration!


TOMATEN & AUBERGINEN im Glas

Was ist hier Beilage? Gemüse oder Lammfilet?!
4 Portionen als Gemüsebeilage
6 Portionen als Vorspeise


Einkaufsliste zum Ausdrucken

Ofenfeste Gläser:
4 Gläser z.B. von «Bodum», ca. 300 ml
oder
6 Gläser z.B. von «Weck», ca. 150 ml

350 g Auberginen, nicht dicker als ca. 5 cm
Salz

     in ca. 20 runde, 1 cm dicke Scheiben schneiden. Schnittflächen salzen, aufeinander schichten,
30 Minuten ziehen lassen.

4 Tomaten, mittlere Grösse
     in ca. 24 Scheiben à 1 cm schneiden. Schnittflächen salzen, in einer Arbeitsschale auslegen, 30 Minuten ziehen lassen.

Als Vorspeise in kleinen «Weck»-Gläsern
30 g Cashewkerne, gemahlen
1 Knoblauchzehe, sehr fein gehackt
20 g Parmesan, gerieben
100 g Mascarpone
schwarzer Pfeffer aus der Mühle

     zu einer streichbaren Masse mischen. Durch das Salzen der Auberginen und Tomaten ist kein weiteres Salz nötig.

Olivenöl
     Auberginen abspülen, trocken tupfen, mit Olivenöl bepinseln und beidseitig grillen oder in einer beschichteten Pfanne braten.
     Tomatenscheiben gut abtropfen lassen, zwischen Küchenpapier zusätzlich etwas trocknen.

einige Zweige Basilikum (24 Blättchen)
     In jedes Glas eine Tomatenscheibe geben. Ein Basilikumblatt darauf legen und mit einer Auberginenscheibe bedecken.
     Etwa 1 TL der Masse darauf geben.
     Mit Tomaten, Basilikum, Auberginen und Masse fortfahren, bis alles aufgebraucht ist. Mit dem Anschnitt einer Tomate, Rundung nach oben, abschliessen.

Kann bis hierher vorbereitet werden!

     Im Ofen bei 200 °C ca. 15 Minuten backen.
     Vor dem Servieren kurz stehen lassen: die Tomaten sind sehr heiss!

Dazu passt knuspriges Baguette!

nicht scharf

Tipp: Die Dicke von Auberginen und Tomaten richtet sich nach dem Durchmesser der verwendeten Gläser. Lange, relativ dünne Auberginen gibt es in Asien-Geschäften mit Frisch-Gemüse.
Am besten eignen sich Flaschentomaten (Beretti), welche nicht so viel Saft abgeben.

Weitere Gerichte im Glas:
Crevetten-Flan oder Pilzsüppchen, beide im Teerauch



Kommentare:

  1. Hach, da ist es ja, das Lamm, von dem du erzähltest. Für mich spielt das Gemüse eindeutig die Hauptrolle und das Lamm darf als Komparse dazu

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht nach drei Portionen aus, da setze ich mich also gerne noch dazu ;-)
    Liebe Grüsse aus Zürich,
    Andy

    AntwortenLöschen
  3. Ihr seid alle willkommen an meinem Tisch!
    Und wer bringt die Nachspeise mit?!

    AntwortenLöschen