22. Mai 2014

GLACÉ: ERDBEEREN









Hier will ich
lediglich Rezepte, die entscheidenden Zutaten und deren Mengenverhältnis für die Zubereitung verschiedener Glacé-Sorten aufführen.

Wer wissen will,
wie eine Eiscreme oder ein Sorbet auch zwei Wochen nach ihrer Herstellung aus dem Tiefkühler noch immer cremig, sofort formbar und vor allem: keine Eiskristalle gebildet hat, kann dies unter «Glacé | Eiscreme | Sorbets: Allgemeines» nachlesen.
Dort befinden sich auch Informationen über spezielle Zutaten und Zuckerarten.

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .


ERDBEER-GLACÉ

Erdbeer-Rahmeis
für ca. 1 L

360 g Erdbeeren
70 g Kristallzucker 
30 g Invertzucker
50 g Dextrose
1/2 Limette, Saft (Limettenpresse!)
1 EL Cointreau
1 TL Kelgum®
180 g Rahm
     fein pürieren.
     Im Kühlschrank 6–12 Stunden durchziehen lassen.

     Nochmals gut mixen. In der Glacé-Maschine einfrieren. In eine 1-L-Box füllen und im Tiefkühler vollständig fest werden lassen.


Textur
Fruchtig-frisch, zartschmelzend, cremig.
Direkt aus dem Tiefkühler (-18 – -24 °C) sofort formbar.

Weitere Glacé-Sorten:
Ananassorbet
Bananen-Glacé
Bratapfel-Glacé
Karamell-Glacé
Kokosnuss-Glacé
Mango-Glacé
Melonen-Sorbet
Pfefferminz-Sorbet
Pflaumen-Kardamom-Glacé
Pistache-Glacé (Pistazieneis)
Rosmarin-Sorbet
Schokoladen-Trüffel-Glacé
Sorbet «Quatre-Épices»
Trauben-Rum-Glacé
Vanille-Glacé

1 Kommentar:

  1. Bis jetzt dachte ich, das optimale Eisrezept gefunden zu haben. Dank deiner detaillierten Informationen werde ich mein Rezept nochmals überarbeiten - ich werde berichten.

    AntwortenLöschen