24. Januar 2016

EINGEBUCHTELT

Buchteln
auch Ofen- oder Rohrnudeln sind Hefeknödel, die gefüllt oder ungefüllt im Ofen gebacken werden. Das typisch böhmische Gericht hat jedoch auch in die sächsische, schwäbische, bayerische und österreichische Küche Eingang gefunden.
Die Bezeichnung Buchtel kommt von buchty (tschechisch) und bukta (ungarisch).

Süss oder pikant
Meistens sind die Germ- bzw. Hefeknödel süss gefüllt, ich mag auch gerne die herzhafte Variante mit einer Hackfleischfüllung in einem Kartoffelteig.

Damit
nicht nur viel Teig und wenig Fleisch auf dem Teller landet, habe ich mehr Füllung zubereitet und davon auch unter den gefüllten Buchteln verteilt. Und etwas Tomatensauce lässt das Ganze nicht einfach zu einer trockenen Angelegenheit werden.



BUCHTELN pikant gefüllt

gebackene Hefeknödel mit Hackfleischfüllung
2 Portionen als Hauptgericht 

Einkaufsliste zum Ausdrucken

Füllung:
50 g Frühstücksspeck 
     in kleine Würfelchen (Brunoise) schneiden, in eine Bratpfanne geben.

50 g Lauchstange 
75 g gelbe Zwiebel 
1 Knoblauchzehe 
1 Chilischote (nach Belieben) 
     Lauch in feine Streifen schneiden und hacken, Zwiebel und Knoblauch hacken, Chili entkernen und hacken, alles zusammen bereitstellen.

250 g Hackfleisch, gemischt 
     Speck in der Bratpfanne glasig werden lassen.
     Hitze erhöhen, Hackfleisch beigeben, krümelig braten.

etwas Reisöl (falls erforderlich) 
     Lauch & Co. beigeben, mitdünsten.

50 ml Marsala 
etwas Wasser 
     Hitze reduzieren, mit Marsala und wenig Wasser ablöschen, fast völlig einkochen.

1/2 TL Salz, Pfeffer aus der Mühle 
1 TL Senf, mittelscharf 
1 TL Majoran, getrocknet 
     würzen, auskühlen lassen.

50 g Mozzarella di Bufala (Büffel-Mozzarella) 
     fein zerzupfen, unter die Füllung mischen.
     Zugedeckt beiseite stellen.

Kann bis hierher bereits am Vortag vorbereitet werden!

Teig:
200 g Kartoffeln, mehlig kochend
     schälen, würfeln, im Dampf ca. 20 Minuten gut weich garen.
     Noch heiss passieren [FEL!X: mit dem Rührbesen der KitchenAid pürieren]. Lauwarm abkühlen lassen.

60 ml Milch (ungefähr)
10 g Frischhefe (oder 3 g Trockenhefe = 1 TL)

1/8 TL Zucker
     wenig Milch mit Hefe und Zucker mischen, 10 Minuten stehen lassen.

1/2 Ei (ca. 30 g)
1/2 TL Salz
     verquirlen, samt der Milch-Hefe-Mischung beigeben, mischen.

200 g Weizenmehl 550
     abwechslungsweise mit so viel der restlichen Milch darunter mischen (Flachrührer oder Knethaken), bis ein nicht zu weicher Teig entsteht, der sich von der Schüssel löst.

15 g Butter, geschmolzen
     beigeben, mit dem Teig verkneten.
     Zugedeckt an leichter Wärme auf das Doppelte aufgehen lassen (ca. 45 Minuten).

     Teig in 6 Portionen teilen, auf gut bemehlter
Arbeitsfläche zu Rondellen flachdrücken. Je 2 EL der Hackfleischfüllung darauf geben, Ränder nach oben zusammennehmen, verschliessen, bemehlen und mit dem Schluss nach unten beiseite legen.

1 runde Gratinform (oder eine gut schliessende Springform) von 20–25 cm ø
Butter für die Form
     Form ausbuttern. Die restliche Füllung darin verteilen.

100 g Tomaten-Sugo, Passata oder Ofen-Passata
     darüber geben, die Buchteln darauf setzen.
Zugedeckt nochmals ca. 20 Minuten gehen lassen.

     Backofen auf 180 °C (Umluft) vorheizen.

wenig Milch
     die Buchteln bepinseln.
     Im Ofen ca. 30 Minuten backen, nach 20 Minuten nochmals mit Milch bepinseln.

wenig scharf (Chilischote nach Belieben)

Tipps:
  • um Frühstücksspeck in kleinste Würfelchen (Brunoise) zu schneiden, legt man die Tranchen zuvor am besten 30 Minuten in den Tiefkühler
  • der Teig ist relativ weich, deshalb Arbeitsfläche und Hände gut bemehlen!








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen