29. Juni 2016

EINFACH GENIAL...

...und genial einfach!
Einfacher geht es fast nicht mehr. Doch mag die Zubereitung noch so simpel sein, das Aroma ist ganz einfach umwerfend!



GEEISTES MELONENSÜPPCHEN

2 Portionen als Vorspeise oder Zwischengericht

Einkaufsliste zum Ausdrucken

500 g Melone: Cantaloupe, Charantais oder Cavaillon
     entkernen, schälen (= 300 g), würfeln. Dabei 4 schöne Würfel von etwa 2 cm beiseite legen.

2 Zweige Basilikum
1 EL Pastis

     vom Basilikum 2 Spitzen zum späteren Garnieren beiseite legen, den Rest samt den Stielen mit dem Pastis im Mörser zerquetschen. Blätter möglichst ganz lassen, das Basilikum muss später komplett entfernt werden können.
     Mit den Melonenwürfeln mischen, zugedeckt mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.
     Teller mit Servietten belegen, Suppentassen oder -schalen darauf setzen.

Kann bis hierher vorbereitet werden!

2 kleine Tr. Rohschinken
2 Holzspiesse

     Schinken längs halbieren, die beiseite gelegten Melonenwürfel damit umwickeln, auf die Spiesse stecken.

     Sämtliches Basilikum von den Melonenwürfeln entfernen (sonst wird das Süppchen bräunlich). Melone samt entstandenem Saft im Mixer oder Cutter schaumig pürieren.
     Sofort in die vorbereiteten Suppentassen giessen, die Spiesse darauf und die Basilikumspitzen dazu legen.

Piment, frisch gemahlen, oder schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Eiswürfel, nach Belieben

     Süppchen mit Piment bestreuen und ein paar Eiswürfel auf die Servietten legen.

nicht scharf

     Bei mehreren Personen sämtliche Zutaten beliebig vervielfachen.

Tipp: dieses erfrischende Süppchen braucht kein Salz.



Kommentare:

  1. Herrlich erfrischend! Danke! :-)
    Liebe Grüsse aus Zürich,
    Andy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bitteschön!
      Gut, dass auch in Zürich endlich Wetter, das nach Erfrischungen heischt, angesagt ist! ;o)

      Löschen