14. März 2017

FRISCHKÄSE-MOUSSE MIT SALBEI

CremigFrischkäse
AromatischSalbei
KnackigSalatblättchen
KnusprigSonnenblumen-Croûtons
Ausgewogen – die Kombination!

Mehr brauche ich
über diese zart-aromatische und subtile Zubereitung eigentlich nicht zu sagen, als: selber schuld, wer's nicht ausprobiert!



FRISCHKÄSE-MOUSSE MIT SALBEI UND SONNENBLUMEN-CROÛTONS AUF BLATTSALAT

4 Portionen als Vorspeise

Einkaufsliste zum Ausdrucken


AM VORTAG:

FRISCHKÄSE-MOUSSE
200 g Frischkäse, siehe auch Anmerkung
wenig Salz, Pfeffer aus der Mühle
     Küchentemperatur annehmen lassen. Würzen.

15–20 Salbeiblättchen (je nach Grösse)
60 g Butter
2 cl (20 ml) Grappa
     4 Blättchen zum Garnieren beiseitelegen, restlichen Salbei in feine Streifen schneiden. In der Butter sanft erhitzen, bis diese einmal aufschäumt. Grappa beigeben, vom Herd nehmen, zugedeckt 15 Minuten ziehen lassen.
     Durch ein Sieb passieren (die Butter muss dabei noch immer flüssig sein), Salbei dabei gut ausdrücken (= 30 g aromatisierte Butter).
     Frischkäse esslöffelweise zur Butter geben, mit einem Schwingbesen mischen, die Masse muss glatt gerührt sein, bevor der nächste EL zugegeben wird.
     Zugedeckt über Nacht im Kühlschrank fest werden lassen.

AM ZUBEREITUNGSTAG:

HONIG-DRESSING
1 EL Weissweinessig
1 TL Honig, flüssig
2 EL Gemüsebouillon
1/2 Schalotte, gehackt
Salz, Pfeffer aus der Mühle
1/2 TL Senf, mittelscharf
2 EL Olivenöl (auch Baumnuss- oder Haselnussöl)
     in einem Schüttelbecher zu einer sämigen Sauce mischen.



SONNENBLUMEN-CROÛTONS
2 Tranchen Toastbrot (= ca. 70 g)
1 EL Sonnenblumenkerne
     Brot entrinden, in 1 cm grosse Würfel schneiden, mit den Sonnenblumenkernen in einer ofenfesten Form mischen.

Kann bis hierher vorbereitet werden!

     Backofen auf 200 °C (O+U) vorheizen.

1 EL Weisswein
wenig Salz
2 EL Olivenöl
1/2 Knoblauchzehe, gepresst
     sehr gut verquirlen/aufschlagen, über die Brotwürfel träufeln, gut mischen und gleichmässig in der Form verteilen.
     Im oberen Bereich des Ofens 8–12 Minuten (je nach Ofenleistung und wie genau die Flüssigkeitsmengen abgemessen wurde!) backen, sie müssen wirklich sehr knusprig werden!

1 TL Olivenöl
     die 4 beiseitegelegten Salbeiblättchen knusprig braten.

4 Portionen Blattsalat
     Honig-Dressing nochmals gut aufschütteln, in eine nicht zu grosse Arbeitsschale giessen. Salatblätter einzeln durch die Sauce ziehen, auf Tellern anrichten (geht am besten mit der Kochpinzette!).
     Von der kalten Frischkäse-Mousse mit einem (immer wieder) in sehr heisses Wasser getauchten, grossen Esslöffel pro Portion 2 Nocken abstechen. Auf den Salat setzen, Croûtons samt Sonnenblumenkernen darüber streuen, je 1 Salbeiblatt dazulegen.
     Sofort servieren.

nicht scharf

ANMERKUNG
Frischkäse stelle ich hier aus selbst gemachtem Vollmilch-Joghurt her. Ein Sieb mit Gaze (oder einer Serviette) auslegen, auf eine Schüssel stellen, Naturjoghurt darauf geben, Ecken einschlagen und mit einer passenden, mit Wasser gefüllten Schüssel beschweren. Einige Stunden im Kühlschrank abtropfen lassen. Von 600 g Joghurt sollten in der Gaze lediglich 200 g Frischkäse zurückbleiben.
Einfacher geht es mit gekauftem, neutralem Frischkäse wie z.B. Philadelphia. Je nach Konsistenz muss solcher mit wenig Rahm oder Milch leicht cremig gerührt werden.

Tipps: 
  • im Ofen backen Croûtons gleichmässiger, als in einer Pfanne
  • falls etwas Honig-Dressing übrigbleibt, kann es später für andere Salate verwendet werden (im Kühlschrank aufbewahren)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen