14. April 2017

GRILLGEMÜSE

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

EIN KURZ&GUT REZEPT
*kommt ohne detaillierte Mengenangaben aus*

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Der geborene Grillör
bin ich eher nicht. Wenn andere dicke Steaks perfekt grillen, halte ich mich lieber an Fisch und Meeresfrüchte – oder an Gemüse!

Mein Kugelgrill
eignet sich aber nicht nur zum Brutzeln, meistens verwende ich ihn, um Peperoni (Gemüsepaprika) zu schälen.
Die Peperoni erhalten durch das Rösten ein intensives Aroma und werden leicht vorgegart. Ausserdem sind sie geschält besser verträglich.

Heute habe ich
mal ein ganzes Gericht samt Reis-Beilage im Kugelgrill zubereitet. Ein Gasgrill wäre ebenfalls geeignet, er muss lediglich einen Deckel aufweisen.



GRILLGEMÜSE AUF REIS MIT ZIEGENFRISCHKÄSE UND HONIG 

2 Portionen als Hauptgericht

  • 1 rote Peperoni (Gemüsepaprika) in 2 cm breite Streifen schneiden, mit der Grill-Methode schälen, siehe Peperoni schälen: auf dem Grill
  • 250 g grüner Spargel, in 10 cm langen Stücken und 150 g Karotten, längs 3,5 mm dick gehobelt in wenig Olivenöl wenden, über mittlerer Glut beidseitig kurz grillen, bis sie etwas Farbe annehmen (je ca. 3 Minuten)
  • Rundung von 150 g Cherrytomaten kreuzweise einschneiden, mit 2 in Scheibchen gehobelten Knoblauchzehen und gehackten Rosmarinnadeln in wenig Olivenöl im Wok oder in einer Pfanne unter Wenden anziehen
  • 250 g Langkorn-Reis mit 1/2 TL Salz, Lorbeerblatt, Nelke, wenig Macis (Muskatblüte) und 250 ml Wasser im Reiskocher garen. Mit 1 EL Butter mischen, in eine Gratin-Form geben
  • zuerst die Peperoni, dann das Grillgemüse und schliesslich die Tomaten samt Knoblauch darauf geben, leicht salzen
  • 100 g Ziegenfrischkäse ohne Weissschimmel, z.B. «Chavroux» teelöffelweise darüber verteilen, mit 1 EL flüssigem Honig und 1 EL Olivenöl beträufeln, grob gemahlenen Pfeffer darüber streuen
  • im zugedeckten Grill (Temperaturanzeige: 200 °C) 10–12 Minuten garen, bis der Käse geschmolzen ist

nicht scharf

Tipps:
  • wer keinen Grill mit Deckel – oder überhaupt keinen Grill – besitzt, kann die Peperoni auch im Backofen schälen (siehe Peperoni schälen: im Ofen), das Gemüse in einer Pfanne braten und schliesslich im Ofen bei 200 °C überbacken
  • wer keinen Reiskocher hat, dämpft den Reis mit oben erwähnten Zutaten und Mengen nach der Methode, als es noch keinen Reiskocher gab, oder bereitet einen Trockenreis mit 250 g Reis, 450 ml Wasser und oben erwähnten Gewürzen in einer Pfanne zu

Kommentare:

  1. Bei uns hat es gestern gehagelt! Derzeit könnte ich dieses feine Gericht nur im Backrohr machen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun ja: April macht, was er will!
      Gelingt auch aus dem Backofen!

      Löschen