8. April 2017

KARTOFFELBEILAGEN #4

Kartoffelschnitze
werden hier in einer Mischung aus Limettensaft, Rosmarin und Olivenöl im Backofen knusprig gegart.

Eine Beilage,
die sich fast von selbst zubereitet!
Der Aufwand ist gering, der Ofen bleibt sauber, die Kartoffeln sind innen luftig, aussen knusprig und bleiben dies auch noch bis zum Nachschlag!

Ihren Ursprung
hat diese Zubereitungsart in Griechenland, wo dafür Zitronen und Oregano verwendet werden. Wer es also lieber griechisch hat, nimmt eben diese Zutaten statt Limetten und Rosmarin!



LIMETTEN-KARTOFFELN MIT ROSMARIN

aus dem Ofen
2–4 Portionen als Beilage

Einkaufsliste zum Ausdrucken

500 g grosse Kartoffeln, mehlig kochend
     schälen, jede Kartoffel längs in 8 Spalten schneiden. Kurz in kaltes Wasser legen.



MARINADE:
1 Zweig Rosmarin
     Nadeln fein hacken (2 TL), ein paar ganze Nadeln zum Garnieren beiseitelegen.

50 ml Wasser (oder leichte Gemüsebouillon)
1/4 TL Salz, Pfeffer aus der Mühle
1 Knoblauchzehe, fein gehackt
25 ml Limettensaft (Limettenpresse!)
45 g (50 ml) Olivenöl
1/2 TL Hartweizendunst (Pasta-Mehl oder sehr feiner Griess)

     samt dem gehackten Rosmarin in einem Schüttelbecher mischen.

     Kartoffeln abtropfen, mit Küchenpapier trocknen, zurück in die Schüssel geben.
     Marinade nochmals gut schütteln, 1/2 davon mit den Kartoffelschnitzen mischen.

Kann bis hierher vorbereitet werden! 

1,5 STUNDEN VOR DEM SERVIEREN: 
     Backofen auf 180 °C (O+U) vorheizen.
     Kartoffelschnitze aus der Schüssel heben, in einer grossen, ofenfesten und mit Backpapier belegten Form verteilen (möglichst nur eine Lage). In der Schüssel verbliebene Marinade mit einem Schwingbesen verquirlen, darüber träufeln.
     Im Ofen ca. 75 Minuten backen, dabei nach 30 Minuten 1/2 der im Schüttelbecher verbliebenen Marinade darüber träufeln, nach weiteren 30 Minuten die restliche Marinade.
     Währenddessen die Kartoffelschnitze ab und zu bewegen (Backpapier an allen 4 Seiten alternierend anheben und dadurch das Ganze etwas mischen).

FERTIGSTELLEN:
     Aus dem Ofen nehmen, Temperatur auf 220 °C erhöhen.
     Kartoffeln zurück in den Ofen stellen, 10–15 Minuten goldbraun werden lassen.
     Während dieser Zeit kann im Ofen gleichzeitig beispielsweise eine Entenbrust fertig garen, siehe hier!

     Kartoffeln aus der Form heben, auf eine Servierplatte geben und mit den zurückbehaltenen Rosmarinnadeln bestreuen.

nicht scharf

Tipp: der Hartweizendunst (Pasta-Mehl oder feiner Griess) macht die Kartoffeln besonders knusprig.



Kommentare:

  1. Wunderbar! DIE Alternative zu meinen bisherigen griechischen Kartoffelschnitzen. "Abwechslung stärkt den Appetit" (Euripides). Danke für die Inspiration!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Diese Griechen sind doch stets für eine Inspiration gut!

      Löschen
  2. Knusprige Rosmarin-Kartoffeln gibt es bei uns häufiger, warum nur ist es mir bisher nicht in den Sinn gekommen, diese vorher zu marinieren und vor allem Zitrussaft zuzugeben? Danke für diese Anregung, werde ich demnächst in meiner Actifry ausprobieren.

    AntwortenLöschen
  3. Coole Idee. Pommes allumettes versuche ich demnächst auch mal mit feinem Gries etwas zu mischen, dass sie mir nicht mehr zusammenkleben in der Heißluftfritteuse. Ein Versuch mit Limettensaft und Rosmarin in diesem Zusammenhang könnte auch was werden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kann ich mir gut vorstellen, werde ich auch mal versuchen.
      Und: schön, dass wir uns so gegenseitig inspirieren!

      Löschen
    2. Der Wahnsinn - so stelle ich mir Pommes Allumettes vor. Ich habe sie auf der Roko-Reibe (Börner) klein gehobelt, und so mariniert, wie Du oben beschrieben hast, allerdings einen ganzen TL Weizendunst genommen. Aus der Marinade gehoben, etwas abgetropft und in der Heißluftfritteuse im Pommesprogramm so etwa 20 Minuten laufen lassen. Facit: kein Schwund, wie beim kurzen Wässern und abtrocknen. Nichts klebte zusammen und saulecker!!! So werden sie künftig IMMER zubereitet.

      Löschen
    3. Wunderbar und gut zu wissen, dass in der Actifry schmal geschnittene Kartoffeln ebenfalls auf diese Weise zubereitet werden können.
      Danke für dein gelungenes «Experiment», welches bestimmt auch andere begeistert!

      Löschen
    4. Ob es mit der Actifry genauso funktionniert, musst Du testen. Ich habe eine Kenwood, welche von unten und von oben heizt und über einen Rührarm verfügt, der sich bei Erreichen der Betriebstemperatur stetig langsam im Uhrzeigersinn bewegt.

      Löschen
  4. Das mit dem Hartweizengrieß habe ich schon einmal gelesen. Nachdem du das auch empfiehlst, werde ich mich mal ans Werk machen.

    AntwortenLöschen